Unternehmen mit Weitblick 2006

 Unternehmen mit Weitblick 2006 Aus der Hand des Bundesministers für Arbeit und Soziales, Franz Müntefering, nahm Transportunternehmer Jürgen Beck die Auszeichnung „Unternehmer mit Weitblick“ in Fulda entgegen. Christine Reuss von der Stabsstelle Beschäftigung und Grundsicherung der Stadt Schweinfurt freute sich als Koordinatorin der Initiative „fünzfzig PLUS arbeit“ über die Ehrung.

Zum ersten Mal würdigte am 5. Dezember 2006 das Bundesministerium für Arbeit und Soziales das aktive und erfolgreiche Engagement von 62 Unternehmen, die sich den Herausforderungen des demografischen Wandels in ihren Betrieben erfolgreich gestellt haben.

Das Unternehmen mit Weitblick der Stadt Schweinfurt, die Heidenfelder Fuhrpark Service
(HFS) GmbH, öffnet sich dem Personenkreis von fünfzig PLUS arbeit besonders. Die HFS GmbH ist in Gütertransportunternehmen mit 15 Beschäftigten. Der Geschäftsführer Jürgen Beck setzt seit mehreren Jahren auf ältere Arbeitnehmer, deren Zuverlässigkeit, Weitblick und Verantwortungsbewusstsein er zu schätzen weiß und reagiert damit auf die Herausforderungen des demografischen Wandels. Sein Unternehmen zeichnet sich durch einen selbstverständlichen und bewusst positiven Einbezug Älterer in die Unternehmens- und Personalpolitik aus.
Neben der Ehrung vom Bundesministerium wird sein Engagement für ältere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von einer Jury prämiert, die aus Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitgeber, der Agentur für Arbeit, der Stadt Schweinfurt und eines Aus- und Weiterbildungsträgers besteht. Die HFS GmbH erhält ein sogenanntes Marketing-Starterpaket, um seine Aktivitäten für ältere Beschäftigte öffentlichkeitswirksam publizieren zu können.